Zweite verliert bei VTA Garmisch

VTA GARMISCH-P. – 1. FC PENZBERG II 5:4 (3:1)

Schiedsrichter: Tobias Walter (SC Raisting). – Zuschauer: 20.
Tore: 0:1 (1.) Menzil, 1:1 (5.) Soysal, 2:1 (27.) Kücük, 3:1 (30.) D. Rotaru, 4:1 (60.) Kücük, 4:2 (62.) Fischer, 4:3 (68.) Kosova, 5:3 (69.) Kücük, 5:4 (81.) Kosova.

Ja, so ist der VTA: Erwischt er einen Sahnetag, dann muss sich jede Mannschaft der A-Klasse vor ihm in Acht nehmen. „Bei uns hängt viel von der Tagesform ab“, bestätigt Trainer Hüseyin Pekhamarat. Einer Vorstellung wie in Mittenwald am Wochenende kann eben ein Auftritt wie gestern folgen. Da hielten die Türken das Topteam des 1. FC Penzberg II mit 5:4 in Schach. „Technisch bisher der beste Gegner“, urteilt Pekhamarat. Aber der VTA stemmte sich dagegen und schaffte es, die Zahl der Fehler ein wenig in Grenzen zu halten. „Und schon sind wir dabei“, sagt der Coach. Bis zur 60. Minute lag das Team sogar mit 4:1 vorne. „Dann leisten wir uns halt wieder zwei Schnitzer“, bedauert Pekhamarat. Aber die Mannschaft ließ den Kopf nicht hängen, schlug zurück – und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit. Erdal Kücük krönte eine starke Leistung mit einem Dreierpack

By |2018-10-04T16:27:12+00:00Oktober 4th, 2018|2.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.