Zweite mit dem nächsten Auswärtsunentschieden

SV Uffing II – 1. FC Penzberg II 1:1 (0:1)

Schiedsrichter: Harald Forster (SSV Marnbach-Deutenhausen). – Zuschauer: 25.

Tore: 0:1 (17.) Franke, 1:1 (68.) Mi. Weingand.

Mit dem Unentschieden gegen den vormaligen Spitzenreiter vom 1. FC Penzberg kann SVU-Trainer Rico Winkler leben. „Ich hätte nicht gedacht, dass wir mit unseren Personalproblemen zu gut mithalten“, räumt er ein. Klappte in der ersten Hälfte auch noch nicht so wirklich. Uffing tat sich schwer und fing sich nach einer Viertelstunde bereits das 0:1 ein. „Wir haben echt nicht gut gespielt“, bemängelt Winkler. Irgendwie lief die Partie am Gastgeber ein wenig vorbei. Kurioserweise aber bekamen die Uffinger in dieser Halbzeit zwei ihrer besten Chancen: Krith Laux, Neuzugang aus Murnau, marschierte zweimal – letztlich relativ unbedrängt – durch die Mitte auf des Gegners Kasten zu, vergab aber beide Möglichkeiten zum Ausgleich. Wäre vielleicht in diesem ersten Abschnitt nicht verdient gewesen. Im zweiten dann aber sehr wohl. Denn die Uffinger kamen wie ausgewechselt aus der Kabine zurück. „Die Burschen haben sich wirklich zusammengerissen und das Spiel gedreht“, lobt der Coach. Vom Verlauf zumindest. Der Ausgleich fiel fast zwangsläufig. Dominik Mayr tankte sich durch, legte quer für Michael Weingand, der zum 1:1 einschob. Der 1. FC Penzberg versuchte es in der Schlussphase mit der Brechstange, Uffing aber stand zu sicher, um noch schwitzen zu müssen. „Die Punkteteilung geht schon in Ordnung.“

By |2018-09-24T16:56:25+02:00September 24th, 2018|2.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.