Zweite Mannschaft dank coolem Grünzinger wieder in der Erfolgsspur

FC Penzberg II 2
SV Söchering 1

Tore: 1:0 (8.) Grünzinger (Elfmeter), 1:1 (12.) Buchner (Elfmeter), 2:1 (88.) Grünzinger (Elfmeter). Schiedsrichter: Markus Jaster. Zuschauer: 30.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem nötigen Quäntchen Glück hat sich die Penzberger Reserve aus ihrem kleinen Tief gezogen. „Wir haben uns zusammengerauft und zusammengehalten“, berichtete Spieler-Co-Trainer Ajdin Smajilovic von einem kampfbetonten Spiel, in dem beide Mannschaften nur vom Elfmeterpunkt trafen. Das 1:0 markierte Max Grünzinger in der 8. Minute mit einem Foulelfmeter. Den Ausgleich der Söcheringer (12. Minute) verschuldete Smajilovic selbst, als er nach einer Ecke mit der Hand zum Ball ging. Dabei hatte er Glück, dass Schiedsrichter Markus Jaster seine Karten stecken ließ. Über die Rote hätte sich der Penzberger Spielertrainer nicht beklagen können. Im Gegensatz zu den vergangen Spielen rissen sich die Penzberger auch in der zweiten Hälfte am Riemen. Nach einem neuerlichen Foul der Gäste kurz vor Schluss verwandelte Max Grünzinger auch seinen zweiten Elfmeter souverän (88. Minute). Söcherings Trainer Stefan Kreitmair war bedient: „Bis Mitte der zweiten Halbzeit haben wir das beste Saisonspiel gemacht.“ Ein Unentschieden wäre seiner Meinung nach verdiente gewesen: „Wir waren die etwas unglücklichere Mannschaft.“  jvr

By |2018-10-23T09:10:33+00:00Oktober 23rd, 2018|2.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.