Zweite ist überlegen – und vergibt Sieg in Eschenlohe

SV Eschenlohe II vs. FC Penzberg II  2:2

Tore: 0:1 (04.) Azizi, 1:1 (39.) Schorer, 1:2 (58.) Lajqi, 2:2 (81.) Barth Rote Karte: Penzberg II: Delic (90.+2) Schiedsrichter: Celin-Bican Yasar (TSV Peißenberg). Zuschauer: 30.

Nahezu ratlos wirkte Zehudin Hajdarevic, Coach der zweiten Penzberger Mannschaft, nach dem Abpfiff. Man habe wirklich engagiert gespielt, „aber der Ball wollte heute einfach nicht ins Tor“. Dabei hatten die Penzberger, erneut durch einige Spieler der ersten Mannschaft verstärkt, wie schon in der letzten Woche gegen Grainau, vor allem mit der sehr defensiven Spielweise des SV Eschenlohe zu kämpfen. „Die spielen ihren Defensiv-Stiefel schnörkellos runter“, berichtete Hajdaveric. So gelang den Gästen nur ein Tor in der ersten Hälfte, wobei „mehrere hundertprozentige Möglichkeiten“ leichtfertig vergeben wurden. Zu allem Überfluss fiel auch noch kurz vor Halbzeitpfiff der Ausgleich für Eschenlohe, vorausgegangen war ein Abstimmungsfehler der Penzberger. Der spielerisch durchaus ansehnlichen ersten Hälfte folgte eine rau geführte zweite. Zweikämpfe bestimmten das Geschehen, zum Verdruss der Gäste griff der Schiedsrichter oft nicht konsequent genug ein. Diverse Unterbrechungen und wenig Torraumszenen waren die Folge. Und erneut gaben die Penzberger eine Führung aus der Hand. Nach der Führung durch Lajqi war es mal wieder ein Standard, der kurz vor Schluss den Eschenlohern einen glücklichen Punkt bescherte. Dass Imran Delic in der Nachspielzeit glatt Rot wegen einer Unsportlichkeit sah, passte in das Bild eines gebrauchten Tages.  

By |2019-09-16T19:44:12+02:00September 16th, 2019|2.Mannschaft, Senioren, Verein|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.