TuS-Reserve unterliegt starkem 1. FC Penzberg

Adam-Treffer reicht nicht zum Punktgewinn

gelungener-auftakt-holzkirchens-neuzugang-umberto-nasuti-r-zeigte-bei-seiner-premiere-fuer-den-tus-ii-eine-gute-leistung
Gelungener Auftakt: Holzkirchens Neuzugang Umberto Nasuti (r.) zeigte bei seiner Premiere für den TuS II eine gute Leistung. © Plettenberg

TuS Holzkirchen II – Unmittelbar nach dem Schlusspfiff wusste an der Holzkirchner Haidstraße keiner so recht, wie das Resultat gegen den 1. FC Penzberg letztlich einzuschätzen ist.

„Wir haben gegen einen brutal guten Gegner gespielt“, sagt Holzkirchens Trainer Christian Obermeier nach der knappen 1:2-Pleite gegen Penzberg. „Aber am Ende sind es eben null Punkte.“

Bitter, denn womöglich wäre gegen die favorisierten Gäste doch mehr drin gewesen. Einerseits durften einige arrivierte Kräfte aus dem Landesliga-Team Spielpraxis in der Kreisliga sammeln. Namentlich waren das Deniz Sari, Alexander Pilik sowie Benedict Gulielmo. Andererseits gab der erste Durchgang durchaus Anlass zur Hoffnung, dass die Holzkirchner Reserve bei ihrer Punktspielpremiere nach der Winterpause etwas mitnehmen könnte.

„Da haben wir richtig gut gespielt“, meint Obermeier. Defensiv ließen die Holzkirchner die gefürchtete Offensive der Gäste kaum zum Zug kommen. Vorne dagegen hätte Fabrizio Capocefalo die Holzkirchner auf tiefem Boden in Führung bringen können. Nein, sogar müssen. Nach rund einer halben Stunde konnte sich der emsige Neuzugang Umberto Nasuti auf der rechten Strafraumseite freispielen, gab anschließend scharf nach innen, Dominic Baumann ließ das Leder gekonnt durch und Capocefalo schob aus kurzer Distanz vollkommen frei stehend über den Kasten.

Je länger das Spiel jedoch dauerte, desto mehr zeigte sich die Klasse des FC Penzberg. „Ich denke, dass uns auf dem tiefen Boden auch etwas die Kraft ausgegangen ist“, meint Obermeier. Die Folge: Penzberg kontrollierte die Partie zunehmend. So war dann auch die Führung nicht unverdient. Penzbergs Franz Fischer nutzte in der 71. Minute einen schweren Schnitzer von Holzkirchens Kapitän Simon Schedel, legte quer auf Maximilian Kalus und der musste nur noch einschieben. Wenig später erhöhte Maximilian Berwein mit einem scharfen Flachschuss auf 2:0. Eigentlich der Nackenschlag.

Doch nach dem überraschenden Anschlusstreffer von Tobias Adam fünf Minuten vor dem Ende – Lukas Krepek hatte ihn wunderschön in Szene gesetzt – keimte nochmal kurzzeitig Hoffnung auf im Holzkirchner Lager. Doch Penzberg brachte den Sieg – im Stile einer Spitzenmannschaft – souverän über die Zeit.

Markus Eham

Quelle: Fussball Vorort

fc-logo

By |2016-03-21T12:30:49+00:00März 21st, 2016|1.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.