Tolles A-Klassenduell endet unentschieden

FC Penzberg II 1
SV Eberfing 1

Tore: 1:0 (51.) Menzil, 1:1 (59.) M. Plonner. Schiedsrichter: Ernst Krug (FC Bad Kohlgrub-A.). Zuschauer: 60

Hinterher waren sich beide Seiten einig: Sie hatten ein sehr gutes A-Klassen-Spiel gesehen, und das Unentschieden ging sowohl für die Penzberger als auch die Eberfinger in Ordnung. Den besseren Start erwischten die Gastgeber. Sie legten munter los und trafen in der Anfangsphase gleich einmal Latte und Pfosten. „Die haben richtig Gas gegeben und gut kombiniert“, lobte Eberfings Trainer Anton Geiger den Gegner. Danach aber stellte sich seine Mannschaft langsam auf die Spielweise des Gegners ein. So kam auch der SVE zu der ein oder anderen Gelegenheit.

Munter war auch der Start in den zweiten Abschnitt. Zunächst durfte die FC-Reserve jubeln, nachdem Edeltechniker Mustafa Menzil einen Freistoß zum 1:0 verwandelt hatte. Lange mussten sich die Eberfinger über den Rückstand nicht ärgern, nur acht Minuten später sorgte Martin Plonner für den Ausgleich. „Das 1:1 hat den Penzbergern einen Knacks gegeben“, so Geiger. In der letzten halben Stunde waren es jedenfalls die Eberfinger, die auf dem Penzberger Kunstrasenplatz den Ton angaben. Obwohl den Gastgebern zunehmend die Kräfte schwanden, brachten sie das 1:1 ins Ziel. FC-Coach Jürgen Seifert freute sich über das Unentschieden sowie über die Qualität dieses Verfolgerduells: „Es war ein intensives Spiel ohne Ruhepausen. Man hat gesehen, dass beide Mannschaften Ambitionen nach oben haben.“ Auch Eberfings Geiger konnte mit dem Ergebnis gut leben: „Das war eine gute Leistung meiner Mannschaft.“ ssc

By |2018-11-12T14:01:07+00:00November 12th, 2018|1.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.