Spielbericht zum gestrigen Sieg gegen den SV Eberfing

Penzbergs Trainer Guido Herberth war rundum zufrieden mit dem Auftritt seines Teams: „Wir haben unser bestes Saisonspiel abgeliefert. Wir wollten von der ersten Minute an drauf gehen und das haben wir gemacht.“
Innerhalb von nur elf Minuten hatten Maximilian Kalus und Jan Harvanka die Penzberger gegen Eberfing mit 2:0 in Führung gebracht. Die Gäste aber hielten gut mit, betont SVTrainer Jürgen Feistl: „In der ersten Halbzeit waren wir gleichwertig. Wir hatten auch Chancen, aber haben sie nicht reingemacht.“

Erst kurz vor der Halbzeit gelang Eberfing der Anschlusstreffer: Da hatte sich Martin Leiß gegen FC-Torwart Tamas Korcsmar durchgesetzt. Sollte das die Wende im Spiel werden? Nein. Penzberg riss das Spiel nach der Pause an sich, Harvanka traf in der 47. Minute zum 3:1. „Danach haben wir die Köpfe hängen lassen und sie haben uns hergespielt“, gibt Feistl zu. Denny Krämer und Samir Azizi, der zweimal traf, schraubten das Ergebnis auf 6:1 nach oben.

Quelle: fussball-vorort.de

fcheader

By | 2014-09-01T12:22:53+00:00 September 1st, 2014|1.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment