SpFrd Bichl – 1.FC Penzberg 1:1

Der 1.FC Penzberg kam trotz Feldüberlegenheit nur zu einem Unentschieden beim Nachbarn aus Bichl

Zum zweiten Mal in dieser Saison gab der FC Punkte ab. Penzbergs Trainer Guido Herberth führte dafür einen ganz handfesten Grund an:
„Wir sind keine Übermannschaft. Wir haben zwar Qualität, jedes Spiel aber muss erstmal gewonnen werden“.
Gegen Bichl war der FC zwar wie gewohnt die Mannschaft, die mehr Ballbesitz und ein deutliches Plus an Chancen hatte, am Ende aber holte der Außenseiter einen Punkt.
„Das war ein gerechtes Unentschieden. Bichl war auf Augenhöhe“, so Herberth.
Die Hausherren, die sich auf Konter beschränkten, gingen durch Simon Endres in Führung. Den Ausgleich eine Viertelstunde später besorgte Samir Azizi, der bei der Hereingabe von Maxi Kalus am schnellsten reagierte.
Weitere Treffer sollten trotz Chancen von Jan Harvanka und Azizi nicht fallen.
Maxi Kalus und Rene Zuldt sahen unter der laut Herberth „hervorragenden Leitung“ des Schiedsrichters Erkan Cerkez die Ampelkarte.

Tore: 1:0 (22.) Endres, 1:1 (37.) Azizi; Gelb-rote Karte: Zuldt (88.), Kalus (90.)
quelle-penzberger.merkur

Samir Azizi
Samir Azizi erzielte den Ausgleich.

fcheader

By |2014-10-06T07:07:56+00:00Oktober 6th, 2014|1.Mannschaft|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.