Penzberg fehlt ein Sieg zum Titel

1. FC Penzberg – Da war’s nur noch einer: Nach dem 3:0-Sieg über Uffing fehlt dem 1. FC Penzberg noch ein Erfolg zum Meistertitel und Aufstieg. Gegner Uffing versuchte es wie der Großteil der Liga: mit einem Defensiv-Bollwerk.

FC-Trainer Andi Brunner gefiel aber, was der Gegner zeigte. „Uffing hat gut verschoben und schnell umgeschalten.“ Sogar zwei große Chancen hatten die Gäste. Dennoch waren sie am Ende machtlos. Penzberg, das verletzungsbedingt drei A-Jugendliche in der Innenverteidigung aufbot, ging durch Franz Fischer in Führung. Der Torjäger holte in der zweiten Hälfte auch den Elfmeter raus, der zum 2:0 durch Max Kalus führte. Zum Schluss durfte auch der beste Mann auf dem Platz jubeln: Anastasios Fytanidis. Für ihn gab’s Sonderlob. „Er ist ein absoluter Führungsspieler und organisiert unser gesamtes Spiel.“

1. FC Penzberg:

Sebastian Steckermeier , Rene Zuldt , Fazlican Verep , Uesame Yerli , Fytanidis Tasso , Samir Azizi , Maximilian Kalus , Franz Fischer , Denny Krämer , Mustafa Menzil , Andreas Schneeweiss
Weiterer Kader: Robert Kosovo

Trainer: Andi Brunner

Tore1:0 Franz Fischer (20.); 2:0 Maximilian Kalus (61., Foul-Elfmeter); 3:0 Fytanidis Tasso (71.)

quelle „Weilheimer Merkur“

FCPenzbergHead-1024x207

 

 

By |2015-05-26T12:10:54+00:00Mai 26th, 2015|1.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.