Last-Minute Niederlage für Zweite – Roumbos hilft aus und trifft

SV Oberammergau –
1. FC Penzberg II 3:2 (1:1)

Schiedsrichter: Anton Miller (Unterammergau). – Zuschauer: 40. – Tore: 0:1 (20.) Azizi, 1:1 (35.) Otto (Foulelfmeter), 1:2 (48.) Roumbos, 2:2 (65.) Otto (Handelfmeter), 3:2 (90+3) Peindl. – Gelb-Rote Karte: Azizi (44., 1. FC).

Irgendetwas muss den Fußballgott inspiriert haben. Eine Einkehr auf dem Kolbensattel? Das spätsommerliche Panorama zwischen Laber und Kofel? Was auch immer es war: „Er war uns wohlgesonnen“ – TSV-Coach Markus Maier dankte ihm. Zweimal gerieten die Oberammergauer gegen die Reserve des 1. FC Penzberg in Rückstand, beide Male glich Marvin Otto vom Punkt aus. Und wenngleich die Gastgeber den zweiten Abschnitt lange mit einem Akteur mehr bestritten: Der Siegtreffer war so tief in der Nachspielzeit nicht mehr zu erwarten. Damit feierte der Aufsteiger den dritten Heimsieg in Folge. Auch Rückschlägen trotzte er. Erst brach sich Michael Drewing bei einem Tackling die Nase, dann schlug der Ball von Samir Azizi zum 0:1 im Kreuzeck ein. Doch präsentierten sich die Gastgeber willensstark. Nach Foul an Manuel Loch verwandelte Otto den Strafstoß ebenso sicher wie beim Handspiel eines Penzbergers. Zwischenzeitlich rauschte eine Freistoßflanke von Fotis Roumbos in die Maschen. Dann die letzte Aktion: Stefan Drewing schickt Otto in die Gasse, er legt quer auf Adrian Peindl – 3:2. Maiers Urteil: „Der Sieg war verdient.“  or

By |2019-09-30T17:14:46+02:00September 30th, 2019|2.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.