Jugendergebnisse der KW43

A-Junioren (U 19), Kreisliga Zugspitze

.
1.FC Penzberg : 1.SC Gröbenzell 6:0 (2:0)

.

Gegen den 1.SC Gröbenzell, der bis dato nur eine Niederlage gegen den Tabellenführer Gilching auf dem Konto hatte, wollten die Gastgeber aus einer gesicherten Abwehr heraus agieren. Dies gelang sehr gut, so dass die Gäste nicht ins Spiel fanden. Die Hausherren wurden immer mutiger und erspielten sich einige sehr gute Chancen. In der 23. Minute bekamen die A-Junioren des 1.FC Penzberg einen Freistoß zugesprochen, den Dominik Kühberger in den Strafraum schlug. Die Gäste konnten den Ball aber nicht klären, sodass Jorgo Dogantzalis aus 18 Meter frei zum Schuss kam und die Kugel ins rechte Kreuzeck beförderte. In der 37. Minute dann der nächste Freistoß, diesmal von Fabian Graf getreten. Der Ball kam scharf in den Strafraum, wo Florian Himmelstoss hochstieg und per Kopf sehenswert zum 2:0 vollendete. Dies war gleichzeitig auch der Pausenstand.

In der zweiten Hälfte gaben die Gastgeber noch einmal richtig Gas. Bereits in der 55. Minute erzielte Dominik Kühberger nach Vorlage von Florian Himmelstoss, mit einem Traumtor das 3:0. Nur drei Minuten später war es wiederum Dominik Kühberger, der nach Vorarbeit von Jorgo Dogantzalis, das 4:0 markierte. Weitere zwei Minuten später war es dann Jorgo Dogantzalis selbst, der das 5:0 erzielte. Im weiteren Spielverlauf ging der Schwung bei den Gastgebern, durch einige Auswechslungen verloren. Aber auch die Gäste aus Gröbenzell brachten nicht viel zuwege. Die Viererkette des 1.FC Penzberg stand sehr gut und die wenigen Chancen wurden von Keeper Moritz Wolf vereitelt. In der 90. Minute legten die A-Junioren des 1.FC Penzberg noch einen drauf. Florian Himmelstoss erkämpfte sich toll den Ball und legte uneigennützig quer auf Max Grünzinger, der zum 6:0 Endstand traf. Durch das tolle taktische und spielerische Engagement der kompletten Mannschaft, war der Sieg auch in dieser Höhe verdient.

.

Torschützen: je 2x Dominik Kühberger und Jorgo Dogantzalis je 1x Florian Himmelstoss und Max Grünzinger

.

B-Junioren (U 17), Kreisklasse Mitte

.

1.FC Penzberg : TUS Geretsried 2 8:3 (3:0)

.

Der 1.FC Penzberg gewinnt nach überzeugender Leistung mit 8:3 gegen den TUS Geretsried 2.

Bereits in der 3. Minute verwertete Manuel Diemb eine scharfe Hereingabe von Maxi Lechner per Direktabnahme zum 1:0 für den 1.FC Penzberg. In der Folge machten die Penzberger mächtig Druck. Ein Schuss von Maxi Lechner in der 12. Minute strich haarscharf am langen Pfosten vorbei. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen, die Gäste aus Geretsried hatten Mühe über die Mittellinie zu kommen. In der 28. Minute das 2:0 für den 1.FC Penzberg durch ein Eigentor der Gäste. In bester Spiellaune auf Penzberger Seite vor allem das Mittelfeld mit Marco Wirtl, Sabir Neziri und in manchen Situationen der etwas übermotivierte Manuel Diemb. Nach einer mustergültigen Vorlage von Marco Wirtl hatte Maxi Lechner wenig Mühe den Ball zum 3:0 für den 1.FC Penzberg aus fünf Meter im Tor unterzubringen (37. Minute).

Auch in Halbzeit zwei legte der 1.FC Penzberg gleich wieder richtig los. Manuel Diemb mit dem 4:0 in der 47. Minute sorgte für die Vorentscheidung. Nun kam Geretsried etwas besser ins Spiel, konnte aber keine Torchancen herausspielen. Das 4:1 durch einen strammen Schuss ins lange Eck für die Gäste war zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend. Im Gegenzug ein schöner Pass in den Lauf von Andi Franke dieser ließ die gegnerische Abwehr hinter sich und schob zum 5:1 unhaltbar ein (62. Minute). In den folgenden Minuten agierte die Heimmannschaft etwas zu sorglos und der TUS Geretsried kam binnen zwei Minuten auf 5:3 heran (58. Minute und 60.Minute). Nun war aber wieder Schluss mit lustig und Penzberg legte wieder eine Zahn zu. Der überaus agile Andi Franke markierte in der 62. Minute nach schöner Einzelleistung sein zweites Tor zum 6:3. Dann Freistoß für den 1.FC Penzberg, Sabier Neziri zirkelt den Ball unhaltbar ins lange Eck zum 7:3, gespielt waren 70. Minuten. Den Schlusspunkt zum 8:3 setzte schließlich Tolga Acevit in der 73. Minute nach einer tollen Einzelleistung versenkte er den Ball aus halbrechter Position ins lange Eck.

.

Torschützen: je 2x Manuel Diemb, Andi Franke, je 1x Maxi Lechner, Sabir Neziri, Tolga Acevit

.
C-Junioren (U15), Kreisklasse Mitte

.

TSV Schäftlarn : 1.FC Penzberg 6:1 (5:0)

.
Einen rabenschwarzen Sonntag hatten die C1-Junioren des 1. FC Penzberg erwischt. Kurzfristig fielen zu den Langzeitverletzten auch noch zwei Spieler mit einer Erkältung aus, so dass man mit genau 11 Mann nach Schäftlarn fahren musste.

Also alles andere als gute Voraussetzungen. Genau dies bewahrheitete sich dann auch in den ersten 35 Spielminuten. Die erste Chance im Spiel hatte Erdogan Kurtar auf dem Fuß, doch seinen scharf getretenen Freistoß klärte der großgewachsene Keeper der Heimmannschaft zur Ecke, die leider nichts einbrachte. Dann die erste kleine Chance für Schäftlarn, ein Missverständnis zwischen Torhüter und Abwehrspieler und da stand es 1:0 für den TSV. Dann wieder der FC mit einem Lattenknaller von Christoph Klatt, Gegenzug 2:0 für Schäftlarn. Wieder bäumten sich die FC-Kicker auf, auf Zuspiel von Kurtar läuft Klatt alleine auf den Keeper zu, Pfosten, Gegenzug 3:0 für Schäftlarn. Das 4:0 aus stark Abseitsverdächtiger Position, und das 5:0 ein Sonntagsschuss aus 25 Metern in den Winkel.

Nach der Halbzeitpause spielten die FC-Kicker wieder munter drauf los, doch wieder die erste Aktion auf das FC-Tor, 22 Meter Traumschuss in den Winkel 6:0. Die Nachwuchskicker ließen sich aber nicht entmutigen und erspielten sich wieder sehr gute Möglichkeiten. Doch leider hatte der Keeper des TSV einen Sahnetag erwischt, alleine Christoph Klatt hätte in der zweiten Hälfte 3-4 Tore machen müssen, doch er scheiterte immer wieder am Keeper. Kurz vor Schluss konnte man doch noch den Ehrentreffer erzielen, aus 35 Metern überlupfte Christoph Klatt den Keeper des TSV, so dass es beim 1:6 aus Sicht des FC Penzberg blieb.

.
Torschütze: Christoph Klatt

.

C2-Junioren (U15), Gruppe 01 Mitte

.

SG Kochelsee/Habach II – 1. FC Penzberg 2:1 (1:0)

.

Die C2-Junioren zeigten in diesem Spiel in der ersten Hälfte vermehrt Spielzüge über die Außenpositionen. Angriffe über die beiden Flügelmitspieler erfolgten regelmäßig und führten zu einigen Torgelegenheiten für die C2-Junioren. Die Defensivarbeit gelang gut, so dass die Angriffe der Gastgeber spätestens am Strafraum ihr Ende fanden. Eine Ecke von rechts konnte Faris Smajlovic volley abnehmen. Den Schuss konnte der Keeper der Gastgeber gerade noch abwehren. Die Gastgeber erhielten zum Ende der ersten Halbzeit einen Elfmeter zugesprochen den diese zur 1:0 Halbzeitführung verwandelten.

In die zweite Hälfte gingen die C2-Junioren mit der gleichen Energie wie zu Beginn des Spiels und drängten auf den Ausgleich. Das Flügelspiel zeigte seine Wirkung. Über die linke Seite durch einen Pass aus dem zentralen Mittelfeld wurde das schöne Zuspiel auf Alexios Vasilopoulos von diesem zum verdienten Ausgleich verwandelt. Kurz darauf hatten die C2-Junioren den Führungstreffer auf dem Fuß, als Faris Smajlovic nur das Lattenkreuz traf. Die Gastgeber erhöhten zum Schluss der Partie den Druck auf das Tor des 1. FC Penzberg. Die C2-Junioren konnten sich aus der Umklammerung kaum noch befreien. In der großzügigen Nachspielzeit erzielten die Gastgeber mit einem Sonntagsschuss noch den 2:1 Siegtreffer.

.

Torschütze: Alexios Vasilopoulos

.
D1-Junioren (U13), Kreisklasse Mitte

.

FT Starnberg 09 – 1. FC Penzberg 2:3 (0:3)

.

Der 1. FC Penzberg kam hervorragend in die Partie und spielte schönen Fußball. Das Leder wurde schnell in die Tiefe gespielt, was wiederum den FT Starnberg 09 erhebliche Schwierigkeiten bereitete. Obwohl Leon Meisel die letzten Wochen krankheitsbedingt aussetzten musste, erzielte er in der 8. Spielminute, nach einem schönen Lupfer, das verdiente 1:0 für den 1. FC Penzberg. Nur vier Minuten später war es erneut Leon Meisel der auf 2:0 erhöhte. Kurz vor Halbzeit schraubte Orcun Sik das Ergebnis auf 3:0 hoch und läutet somit den Pausentee ein.

In der zweiten Halbzeit machte der 1. FC Penzberg genauso weiter wo man in der Ersten aufgehört hat. Man erarbeitete sich weiter hochkarätige Torchancen, jedoch wurden diese fahrlässig nicht genutzt. Das Ergebnis hätte nach 45. Spielminuten deutlich höher ausfallen müssen, stattdessen kassierte man in der 47. und 56. Spielminute zwei Treffer. In den letzten Minuten war die Partie von Taktik und Dramatik geprägt, auch deshalb, weil ein reguläres Tor von Leon Meisl aberkannt wurde. Die Partie endete 3:2 für den 1. FC Penzberg.

.

Torschützen: 2 x Leon Meisl, 1 x Orcun Sik

.
D2-Junioren (U13), Gruppe 02 Mitte

.

1. FC Penzberg II – TSV 1865 Murnau IV 6:2 (2:2)

.

Schon in der ersten Halbzeit hätten die D2-Junioren des 1. FC Penzberg die Partie klar für sich entscheiden können, jedoch wurden zahlreiche hochkarätige Chancen vergeben. Somit musste man sich mit einem 2:2 Halbzeitstand begnügen.

In der zweiten Halbzeit war die Chancenverwertung deutlich besser und so konnte der 1. FC Penzberg vier Treffer verbuchen. Von den Gästen kam in der zweiten Halbzeit so gut wie keine Gegenwehr. Das Endergebnis von 6:2 war in dieser Höhe absolut verdient.

.

Torschützen: 2 x Berkay Keskinkilic, 2 x Dennis Michels, 1 x Max Dorn, 1 x Mladen Radonjic

.
E1-Junioren (U11), Gruppe 03 Mitte VR

.

Spielfrei

.

Die E1-Junioren standen vor dem letzten Spiel bereits als Vorrunden-Meister fest. Sie holten aus 6 Spielen, 5 Siege und ein Unentschieden. Dies reichte zur kleinen Meisterschaft!

.

E2-Junioren (U11), Gruppe 08 Mitte VR

.

1. FC Penzberg II – ASV Egling 8:0 (5:0)

.

Im letzten Spiel der Vorrunde begrüßte der 1. FC Penzberg den ASV Egling. Von Beginn an versuchte der 1. FC Penzberg ein geordnetes und konstruktives Spiel. Bereits in 2. Spielminute erzielte Luis Meisl, nach einer getreten Ecke durch Sebastian Rösch, das 1:0. In der 6. Spielminute bereitete gleicher Spieler, Sebastian Rösch, das 2:0 für Marco Süßmair vor. Eine FC-Angriffswelle nach der Anderen rollte auf das Tor des ASV Egling. In der 13. Spielminute konnte Luis Nowak, nach guter Vorarbeit durch Mario Nofi, auf 3:0 erhöhen. Das saubere Kombinationsspiel wurde weiter belohnt. In der 21. Spielminute traf Abdullah Selmani, nach Strafstoß wegen Handspiel, zum 4:0. Sebastian Rösch krönte schließlich seine Leistung mit einem Tor und 5:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit wurde das Publikum weiter mit Kombinationsfußball belohnt. Leider blieben hier die besten Chancen auf der Strecke. Martin Brandner eröffnete schließlich wieder in der 31. Spielminute den Torreigen. Nach einem gelungenen Pass von Abdullah Selmani erzielte zuvor genannter Spieler das 6:0, bzw. wenige Minuten später das 7:0. Mit dem Schlusspfiff markierte Abdullah Selmani das 8:0 und Endergebnis. Die E2-Junioren des 1 .FC Penzbergs sicherten sich somit in der Hinrunde einen hervorragenden 2. Tabellenplatz.

.

Torschützen: 2 x Martin Brandner, 2 x Abdullah Selmani, 1 x Luis Meisl, 1 x Luis Nowak,
1 x Marco Süßmair, 1 x Sebastian Rösch

.
F1-Junioren (U9), Gruppe 03 Mitte VR

.

TSV Benediktbeuern – 1. FC Penzberg 7:0 (2:0)

.
Das letzte Spiel der Hinrunde gegen den TSV Benediktbeuern markierte die bisher beste Leistung der F1-Junioren des 1. FC Penzberg. Sie boten eine starke Abwehrleistung die den gerechten und knappen 2:0 Halbzeitstand hervorbrachte. In der zweiten Halbzeit konnte sich der Gegner steigern und schoss kurz hintereinander fünf Tore. Der Endstand von 7:0 fiel deutlich zu hoch aus und reflektierte die Leistung des 1. FC Penzberg nicht. Dennoch konnten alle Spieler einen enormen Fortschritt im Positionsspiel machen. Diese Leistung lässt den Trainer und die Mannschaft positiv in die Zukunft blicken.

.

F2-Junioren (U9), Gruppe 11 Mitte VR

.

SV Eurasburg – Beuerberg II – 1. FC Penzberg II 4:2 (2:2)

.

Der 1. FC Penzberg konnte in der ersten Halbzeit sein ganzes spielerisches Können aufzeigen. Paul Parisot glänzte in der Abwehr in perfekter Harmonie mit seinem Torwart Felix Scherer. Tim Hickl hatte einen brillanten Fußballtag und beherrschte das Mittelfeld. Immer wieder stürmte er auf das gegnerische Tor. Er gewann die meisten Zweikämpfe, obwohl seine Gegenspieler viel größer waren. Die beiden Tore in der ersten Halbzeit erzielte der Mannschaftskapitän Moritz Paulke. Unter großem Bedauern musste der 1. FC Penzberg jedoch nachgeben, auch deshalb, weil der Gegner körperlich überlegen war.

.

Torschütze: 2 x Moritz Paulke

By | 2015-10-27T15:16:13+00:00 Oktober 27th, 2015|Jugend|0 Comments

Leave A Comment