Jugendergebnisse der KW42

A-Junioren (U 19), Kreisliga Zugspitze

.
1.FC Penzberg : FC Deisenhofen II 5:8 (2:3)

Im Nachholspiel gegen den FC Deisenhofen legten die Gastgeber gut los. Bereits in der 5.Minute erzielte Max Grünzinger per Freistoß das 1:0. Doch nur drei Minuten später landete eine verunglückte Abwehr in den Armen des Penzberger Keeper. Der Schiedsrichter wertete dies als unerlaubte Rückgabe und gab indirekten Freistoß am Fünfmeterraum. Die Gäste nutzten die Chance zum 1:1. In der 14.Minute wurde Fabian Graf wunderschön von Florian Himmelstoss in Szene gesetzt und vollendete zum 2:1. Nur zwei Minuten später stand Dominik Kühberger frei vor dem Gästekeeper, traf aber leider das Tor nicht. Die Gäste machten es besser und zogen mit zwei Treffern in der 25. Und 30. Minute davon. Dies war gleichzeitig der Pausenstand.

Die zweite Halbzeit begann äußerst unglücklich für die Hausherren. Ein Freistoß der Gäste wird von der Mauer abgefälscht und landet zum 2:4 im Netz. In der 52. Minute war es dann Dominik Kühberger, der nach einer Ecke wieder auf 3:4 verkürzte. Aber gleich im Gegenzug markierte der FC Deisenhofen nach einen groben Schnitzer in der Abwehr das 3:5. In der 65. Minute legten die Gäste erneut nach und erhöhten auf 3:6. Die Gastgeber gaben aber nicht auf und verkürzten wiederum durch Dominik Kühberger. Weitere zwei Treffer fielen dann für den FC Deisenhofen ehe Florian Himmelstoss in der 90. Spielminute den Endstand von 5:8 herstellte.

Ein verrücktes Spiel gegen eine spielstarke Deisenhofener Mannschaft, die allerdings vier Spieler aus
dem Bayernligakader dabei hatten. Diese vier Spieler schossen 5 Tore und waren von der Penzberger Abwehr nur schwer unter Kontrolle zu bringen.

.

Torschützen: 2x Dominik Kühberger, je 1x Florian Himmelstoss, Fabian Graf, Max Grünzinger

.
TSV Peiting : 1.FC Penzberg 2:2 (1:1)

Beim schweren Auswärtsspiel in Peiting, taten sich die A-Junioren des 1.FC Penzberg von Anfang an schwer. Die körperlich überlegenen Gastgeber machten mächtig Druck auf den Kasten der Gäste. Doch in dieser Partie war die Penzberger Viererkette stabiler und ließen defensiv nicht viel anbrennen. Zwischendurch setzte man immer wieder gefährliche Konter durch Dominik Kühberger und Florian Himmelstoss. Letzterer markierte dann in der 30.Minute den Treffer zum 0:1 für die Gäste. Die Hausherren waren schon förmlich am Verzweifeln, ehe ihnen dann in der 45.Minute nach einer Ecke doch noch der Ausgleich gelang zum 1:1 Halbzeitstand gelang.

In der zweiten Halbzeit wieder das gleiche Bild. Die Hausherren drängten die Gäste in die eigene Hälfte, diese wiederum setzten gefährliche Konter. In der 62. Minuten war es dann wieder soweit. Zwei Fehler im Mittelfeld der Penzberger nutzten die Gastgeber zum 2:1. Jetzt kamen die A-Junioren des 1.FC Penzberg etwas besser ins Spiel, da es der TSV Peiting nicht mehr so eilig hatte. Durch einen schönen Konter in der 75.Minute erzielte Dominik Kühberger mit einem Traumtor aus 16 Meter das 2:2. Die Gastgeber waren jetzt sehr verunsichert und wackelten in der eigenen Abwehr gewaltig. Nach einem langen Ball auf Florian Himmelstoss (82.Minute), lief dieser alleine auf den Gästekeeper zu und schob zum 2:3 ein. Leider gab der ansonsten gute Schiedsrichter diesen Treffer wegen Abseits nicht. Nur drei Minuten später setzte sich Florian Himmelstoss schön auf der rechten Seite durch. Die perfekte Flanke landete auf dem Kopf von Dominik Kühberger, dieser setzte den Ball aber neben das Tor. So blieb es dann beim nicht unverdientem 2:2.

.
Torschützen: Florian Himmelstoss und Dominik Kühberger

.

B-Junioren (U 17), Kreisklasse Mitte

JFG Wolfratshausen : 1.FC Penzberg 4:2 (2:1)

Nach mäßiger Leistung verliert der 1.FC Penzberg gegen die JFG Wolfratshausen mit 4:2 (2:1).
Keine fünf Minuten waren gespielt da schlug es zum ersten mal ein im Kasten von Patrick Knap.

Vorausgegangen war ein kollektives Nickerchen der gesamten Defensive. Andre Maier von der JFG Wolfratshausen marschierte unbedrängt durchs ganze Mittelfeld, sein Schuss aus 16 Meter landete unhaltbar im langen Eck (5.Minute). Der Schock saß tief, die Gäste aus Penzberg kamen mit der Aggressiven Spielweise der Hausherrn überhaupt nicht zurecht. Nach einem Standard brachte man den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich, Andre Maier war wieder zur Stelle und traf aus kurzer Distanz zum 2:0 (15.Minute). Durch viele Einzelaktionen kam auf Seiten des 1.FC Penzberg kein Spielfluss zusammen. Gegen Mitte der Halbzeit konnte man sich zwar etwas befreien, die herausgespielten Chancen waren jedoch nicht zwingend genug. Dann endlich ein schnelles Zuspiel auf Andi Franke der das Laufduell gegen die Abwehr der JFG Wolfratshausen gewinnt, sein platzierter Schuss ins lange Eck bedeutete den Anschlusstreffer zum 1:2 (39.Minute). Hoffnung keimte auf.

Der 1. FC Penzberg kam mit mehr Schwung aus der Kabine. Man konnte sich in der Hälfte der Gastgeber festsetzen. Nach einem Indirekten Freistoß traf Manuel Diemb zum vielumjubelten Ausgleich in der 48.Minute. So richtig Ruhe kam jedoch ins Spiel der Penzberger nicht rein. Im Gegenteil man agierte zu hastig, die Aktionen waren nicht klar genug. Der Kombinationsfußball eigentlich die Stärke des 1.FC Penzberg wollte an diesem Tag einfach nicht klappen. Dann indirekter Freistoß an der Strafraumgrenze für die JFG Wolfratshausen und kein geringerer als Andre Maier brachte abermals die Hausherrn in Führung (51.Minute). Im Gegenzug Elfmeter für den 1.FC Penzberg vorausgegangen ein Foul an Marco Wirtl. Sabir Neziri schießt aber über das Tor. In der 66.Minute dann fünf Minuten Zeitstrafe für Marco Wirtl wegen Foulspiel. Der folgende Freistoß konnte jedoch von Patrick Knap unschädlich gemacht werden. In der 69.Minute war es Andre Maier von der JFG Wolfratshausen am heutigen Tage der beste Mann auf dem Platz der einen Patzer der Penzberger Hintermannschaft eiskalt ausnutze und mit seinem vierten Treffer zum 4:2 einschoss.

Torschützen: Je 1x Manuel Diemb und Andreas Franke

.
C-Junioren (U15), Kreisklasse Mitte

JFG Osterseen : 1.FC Penzberg 0:2 (0:1)
Im Nachbarderby gegen die JFG Osterseen behielten die Nachwuchskicker des FC Penzberg in Bernried mit 2:0 die Oberhand. Dies war aber ein hartes Stück Arbeit, denn die Spieler aus Iffeldorf/Seeshaupt/Bernried gingen sehr couragiert zu Werke, und machten es den Penzbergern nicht leicht.

Gleich zu Beginn der Partie kamen die Hausherren zu zwei guten Möglichkeiten, aber Christian Goldhofer und die Abwehrspieler Benedikt Wörz und Fredi Ries waren immer in letzter Sekunde zur Stelle. Erst nach 15 Minuten kamen die Penzberger besser ins Spiel und erspielten sich gute Möglichkeiten. Durch eine schöne Kombination mit Julius Döring-Woll und Erdogan Kurtar gingen die FC-Kicker durch Kurtar mit 1:0 in Führung, was auch gleich der Pausenstand war.

Nach der Pause ein offener Schlagabtausch, die Penzberger verdribbelten sich immer wieder in zentraler Position, so dass die Hausherren immer wieder gefährlich in die Spitze kamen. Doch auch im zweiten Durchgang lies die Hintermannschaft der Penzberger keinen Gegentreffer zu. In der 55 Minute das erlösende 2:0 durch Christoph Klatt, den die Osterseen-Kicker nie richtig in den Griff bekamen.
Alles in allem ein verdienter Sieg, aber spielerisch ist noch einiges zu verbessern denn zu viele Einzelaktionen und zu viele Dribblings mit Ballverlust machten den FC-Kickern das Leben unnötig schwer.

Torschützen: 1x Erdogan Kurtar, 1x Christoph Klatt

.

C2-Junioren (U15), Gruppe 01 Mitte

1.FC Penzberg II – ESV Penzberg 0:4 (0:1)

Krankheitsbedingt konnten die C2-Junioren noch genau eine Mannschaft mit elf Mann stellen. Diese Elf war in der ersten Halbzeit den Gästen ebenbürtig. Die C2 Junioren ließen in der ersten Halbzeit keine nennenswerten Torchancen der Gäste zu. Die C2 Junioren ihrerseits forcierten über die rechte Außenbahn ihre Angriffsbemühungen. Oftmals endeten diese aber am Strafraum der Gäste. In der Offensive war das Spiel von Einzelaktionen geprägt. Die Defensive stand stabil und versuchte den Spielaufbau zu gestalten. Das 1:0 für die Gäste resultierte aus einer unglücklichen Aktion heraus.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste den Druck und wollten eine Vorentscheidung herbeiführen. In diese Phase verletzte sich ein Spieler der C2-Junioren, so dass nur noch zu zehnt weitergespielt werden konnte. Nun konnte die Defensive den Angriffen der Gäste auf Dauer nicht standhalten. So erfolgten noch drei Treffer für die Gäste wobei ein toller Fernschuss aus der zweiten Reihe für den Endstand zum 4:0 für die Gäste sorgte.

.
D1-Junioren (U13), Kreisklasse Mitte

1. FC Penzberg – FSV Höhenrain 1:2 (0:1)

Die D1-Junioren des 1. FC Penzbergs begannen im Spitzenspiel gegen den FSV Höhenrain sehr stark und hatten bis zur 10. Spielminute fünf hochkarätige Torchancen. Leider konnte keine dieser Torchancen im gegnerischen Kasten untergebracht werden. Der FSV Höhenrain wiederum hatte erst in der 23. Spielminute die erste Torchance. Im Gegensatz zu den D1-Junioren des 1.FC Penzberg wurde diese eiskalt zum zwischenzeitlichen 0:1 Pausenstand genutzt.

In der 2. Halbzeit legte der 1.FC Penzberg noch eine Schippe drauf und drückte den FSV bis in den eigenen Strafraum zurück. Dies war jedoch für die Gastgeber nicht einfach zu spielen, da der FSV seinen Strafraum mit sieben Mann verteidigte. Nach einem Konter in der 50. Spielminute konnte der FSV Höhenrain auf 0:2 erhöhen, bis schließlich noch in der 60. Spielminute Orcun Sik per Freistoß zum 1:2 Endstand verkürzten konnte.

.

D2-Junioren (U13), Gruppe 02 Mitte

1. FC Penzberg II – TSV Farchant II 0:3 (0:1)
Gegen die körperlich sehr robuste Mannschaft der JFG Osterseen taten sich die D2- Junioren des 1.FC Penzbergs von Anfang an sehr schwer und konnte sich nur wenige Torchancen erarbeiten. Die Gäste hingegen konnten schon in der 7. Spielminute den ersten Torerfolg durch einen Fernschuss bejubeln. Ein rechtmäßiger Strafstoß für den 1. FC Penzberg konnte vor der Halbzeitpause nicht genutzt werden.

In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend, wobei die JFG Osterseen zwei weitere Treffer durch Fernschüsse nachlegen konnte. Somit endete die Partie mit 0:3 für die JFG Osterseen.

.

E1-Junioren (U11), Gruppe 03 Mitte VR

SpFrd Bichl – 1. FC Penzberg 2:7 (2:4)
Im letzten Spiel der Vorrunde bewiesen die Spieler vom 1. FC Penzberg eindrucksvoll, dass sie zu Recht an der Tabellenspitze stehen. Auf schwer bespielbaren Rasen erzielte nach einer Phase des Abtastens innerhalb von fünf Minuten Ugurkan Verep zwei Tore für den 1. FC Penzberg. In der 13. Spielminute gelang den Bichlern der 2:1 Anschlusstreffer, der die Gäste jedoch nicht beeindruckte. Nach einer scharfen Hereingabe von Luca Kurtz, erhöhte Luis Quennet auf 3:1. Nur wenige Minuten später verkürzte Bichl erneut auf 3:2. Philipp Beckmann gab in der 24. Spielminute die richtige Antwort und erzielte mit einem herrlichen Kopfball die zwischenzeitliche 4:2 Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit war es ein sehr körperbetontes aber faires Spiel, in dem sich der FC-Keeper ,Christian Rauscher, immer wieder auszeichnete. Florian Hofer erhöhte in der 29. Spielminute nach einem Doppelpass mit Georg Buchner auf 5:2. Ugurkan Verep staubte, nach einem präzisen Schuss von Georgis Choutos, auf 6:2 für den 1. FC Penzberg ab. Den Schlusspunkt an diesem Tag setzte Florian Hofer, der den Ball in das linke Kreuzeck des Bichler Kasten zum 7:2 versenkte. Nach Abpfiff feierten die FC-Spieler ausgelassen in der Kabine.

Torschützen: 3x Ugurkan Verep, 2 x Florian Hofer, 1 x Philipp Beckmann, 1 x Luis Quennet

.
E2-Junioren (U11), Gruppe 08 Mitte VR

ESV Penzberg II – 1. FC Penzberg II 2:2 (2:1)
Das vorletzte Spiel der Saison bestritten die E2- Junioren „auswärts“ beim ESV Penzberg. Bereits in den ersten Minuten war der Wille und der Kampfgeist deutlich zu spüren und zu sehen. Man begann druckvoll und schreckte vor keinem Zweikampf zurück. Trotz der spielerischen Überlegenheit und den besseren Torchancen lag man in der 6. Spielminute unglücklich 1:0 zurück. Jedoch erzielte Sebastian Rösch nur eine Minute später das verdiente 1:1. Nach zahlreich vergebenen Torchancen auf beiden Seiten erzielte der ESV, nach einer Ecke, das 2:1. Eine Glanzparade des Torhüters Alihan Uzun verhinderte kurz vor der Halbzeit einen höheren Rückstand.

In der Pause schworen sich die Jungs noch einmal alles für den 1. FC Penzberg zu geben. Von Beginn der 2. Halbzeit drängte man den ESV in die eigene Hälfte zurück und ließ sie nicht mehr über die Mittellinie kommen. Dies lag auch an einem sehr starken Mikal Spiess, der in der Abwehr jeden gegnerischen Ball abfing und jeden Zweikampf für sich entscheiden konnte. Der 1.FC Penzberg bestimmte das Spielgeschehen und erarbeitete sich durch sehenswerte Kombinationen immer wieder Torchancen. Eine davon konnte Marin Brandner, nach einer Vorlage von Abdullah Selmani, fünf Minuten vor Schluss zum verdienten 2:2 Endstand verwandeln.

Die E2-Junioren des 1. FC Penzbergs beeindruckten mit einer sehr starken Leistung, die leider nicht mit einem Sieg belohnt wurde.

.

F1-Junioren (U9), Gruppe 03 Mitte VR

1. FC Penzberg – ESV Penzberg 0:8 (0:3)

Der heutige Start für die F1-Junioren des 1. FC Penzbergs begann vielversprechend. Lange konnten die Spieler dem Gegner Paroli bieten. Der Halbzeitstand fiel mit 0:3 etwas zu deutlich aus. Der Gegner konnte sich nach der Halbzeitpause enorm steigern. Dies bedeutete im Endeffekt eine 0:8 Niederlage für dem 1. FC Penzberg. Trotz der Kälte und des verlorenen Spieles gingen alle Spieler fröhlich vom Platz.

.

F2-Junioren (U9), Gruppe 11 Mitte VR

1. FC Penzberg II – FSV Höhenrain II 1:2 (1:2)
Das schlechte Wetter hielt die spielfreudigen Jugendmannschaften nicht davon ab, einen spannenden Fußballkrimi abzuliefern. Der 1. FC Penzberg ging mit viel Ruhe in das Spiel. Die Abwehr glänzte und fing die gegnerischen Bälle bis zur 10. Spielminuten erfolgreich ab, bzw. der Torwart klärte die übrigen Torchancen. Die junge Mannschaft zeigte souveränes Passspiel und so erzielte Moritz Paulke das 1:0 für den 1. FC Penzberg. Neben dem Torschützen zeigte ein weiterer Spieler, Florian Schneider, im Sturm und in der Abwehr ein gelungene Leistung. Trotz gutem Zusammenspiel und einer tollen Leistung des Torwarts Felix Scherer, gelang der gegnerischen Mannschaft der Ausgleichstreffer in der 18. Spielminute, bzw. das Führungstreffer kurz vor der Halbzeit. Beide Tore waren unhaltbar vom Stürmer des FSV Höhenrain, Nummer 6, verwandelt worden. Dies war zugleich auch der Endstand.

Torschütze: 1 x Moritz Paulke

By | 2015-10-20T23:11:53+00:00 Oktober 20th, 2015|Jugend|0 Comments

Leave A Comment