Grupppenauslosung steht – FC u.a. gegen Landesligist Gundelfingen in der Vorrundengruppe

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat im Sportheim des FC Dingolfing die Vorrunden-Gruppen für den Lotto Bayern Hallencup 2020 ausgelost. Lotto Bayern-Vertreterin Ulla Freissle und Josef Pellkofer (Bürgermeister Dingolfing) haben bei der live auf Facebook (www.facebook.com/bfvonline) übertragenen Auslosung spannende Gruppen-Zusammensetzungen für das Landesfinale am kommenden Samstag (25. Januar) in Dingolfing aus dem Lostopf gezogen.

In Gruppe A bekommt es der Gastgeber FC Dingolfing (Bezirksliga) mit der SpVgg SV Weiden (Landesliga Mitte), der SG Mitterteich/Steinmühle (Kreisliga Hof/Marktredwitz) und dem SV Rapid Ebelsbach (Kreisliga Schweinfurt) zu tun. Die SpVgg SV Weiden vertritt in Dingolfing die Oberpfalz. Weiden siegte im Finale gegen die Futsaler des TV Wackersdorf souverän mit 4:0. Der Kreisligist SG Mitterteich/Steinmühle gewann den Entscheid in Oberfranken durch ein 1:0 gegen den 1. FC Waldstein. In Unterfranken setzte sich Kreisligist SV Rapid Ebelsbach (Kreisliga) durch. Im Endspiel besiegte der SV Rapid den klassenhöheren SV-DJK Oberschwarzach mit 1:0.

In Gruppe B war der FC Eintracht Landshut (Kreisliga) als niederbayerischer Hallenmeister gesetzt. Der Kreisligist setzte sich völlig überraschend beim Bezirksentscheid durch und siegte im Finale gegen Futsal-Bezirksligameister SpVgg GW Deggendorf 3:0. Die Landshuter treffen auf den 1. FC Penzberg (Bezirksliga Oberbayern Süd), Türkspor/Cagrispor Nürnberg (Bezirksliga Mittelfranken Nord) und den FC 1920 Gundelfingen (Landesliga Südwest). Der Futsal-Regionalligist FC Penzberg setzte sich im Finale der oberbayerischen Hallenmeisterschaft mit 4:1 gegen den amtierenden Bayerischen Hallenmeister FC Grün-Weiß Ingolstadt durch. Vorjahresfinalist FC 1920 Gundelfingen hatte sich als schwäbischer Futsal-Meister für den Lotto Bayern Hallencup qualifiziert. Türkspor/Cagrispor Nürnberg gewann den Bezirksentscheid in Mittelfranken gegen den ASV Weisendorf klar mit 4:0 und ist wie schon in den beiden Vorjahren auch 2020 bei der Endrunde um den Lotto Bayern Hallencup vertreten.

„Die Gruppen sind sehr ausgeglichen. Unser Ziel ist es, das Halbfinale zu erreichen. Wir freuen uns auf den Lotto Bayern Hallencup und werden hier in der heimischen Halle alles in die Waagschale werfen, um für ein gutes Ergebnis zu sorgen“, erklärte Reinhard Otto, 1. Vorstand des FC Dingolfing.

Auch bei Dingolfings Bürgermeister Josef Pellkofer ist die Vorfreude groß: „Nach der Bayerischen Hallenmeisterschaft der Frauen im vergangenen Jahr ist der Lotto Bayern Hallencup das nächste große Turnier in unserer Stadt. Hier in Dingolfing gibt es viele hervorragende Vereine mit tollen Anlagen, die gute Jugendarbeit leisten – ich freue mich auf das Highlight am Samstag.“

Anpfiff der ersten Partie am Samstag, den 25. Januar ist um 13.30 Uhr. Dann duellieren sich der FC Dingolfing und die SG Mitterteich/Steinmühle. Der Eintritt kostet 5 Euro (ermäßigt: 3 Euro), bis 6 Jahre ist der Eintritt frei. Für das Hallenspektakel bieten der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und Ausrichter FC Dingolfing exklusive 1-Euro-Tickets im Vorverkauf an (Mindestabnahme 10 Tickets), die unter www.bfv.de/tickets vorbestellt werden können. Die beiden Halbfinals sowie das Endspiel werden live auf Facebook übertragen. Der Livestream startet gegen 17.25 Uhr. Der Sieger des Lotto Bayern Hallencup erhält neben dem Siegerpokal 1500 Euro Preisgeld (2. Platz: 1250 Euro, 3. und 4. Platz: 900 Euro, 5. bis 8. Platz: 500 Euro).

 


Die Gruppen beim Lotto Bayern Hallencup im Überblick:

Gruppe A: FC Dingolfing (Bezirksliga Niederbayern West), SpVgg SV Weiden (Landesliga Mitte), SG Mitterteich/Steinmühle (Kreisliga Hof/Marktredwitz), SV Rapid Ebelsbach (Kreisliga Schweinfurt)

Gruppe B: FC Eintracht Landshut (Kreisliga), 1. FC Penzberg (Bezirksliga Oberbayern Süd), Türkspor/Cagrispor Nürnberg (Bezirksliga Mittelfranken Nord), FC 1920 Gundelfingen (Landesliga Südwest)

 

By |2020-01-21T15:02:44+02:00Januar 21st, 2020|1.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment