Gelungene Wiedergutmachung – Zweite gewinnt beim Tabellendritten

SV Eberfing – FC Penzberg II 1:3

Nimmt man die aktuelle Tabellensituation zum Maßstab, war dieses Ergebnis nicht unbedingt zu erwarten. „Das war bis jetzt unsere schlechteste Leistung“, berichtete Eberfings Trainer Anton Geiger. Die Gastgeber fanden keinen Zugang zum Spiel. Sabir Neziri brachte die Penzberger Reserve früh in Führung. Über den Ausgleich durch Martin Plonner konnten sich die Gastgeber nicht sehr lange freuen. Noch vor der Pause sorgte Samir Azizi die Gäste für die erneute Führung der Penzberger. „Wir haben die Eberfinger gut im Griff gehabt“, so FC-Coach Zehudin Hajdarevic. In der zweiten Hälfte steigerten sich die Eberfinger. Ihre Chancen nutzten sie allerdings nicht. „Da waren wir einfach zu fahrlässig“, kritisierte Geiger. Zu der schlechten Chancenverwertung kam dann auch noch der Platzverweis für Andreas Brunner hinzu. Nach einer Rangelei zeigte der Schiedsrichter dem Eberfinger die gelb-rote Karte. Diese machte sich laut Geiger im weiterem Verlauf durchaus bemerkbar. Für Penzbergs Reserve ergaben sich dadurch mehr Chancen. In der Nachspielzeit machte Sabir Neziri mit dem 3:1 den Penzberger Sieg perfekt. „Das war auf jeden Fall verdient. Wir waren fußballerisch klar überlegen“, lobte Hajdarevic. Für die Eberfinger war es die erste Niederlage seit dem vierten Spieltag.   

By |2019-10-29T20:06:01+02:00Oktober 29th, 2019|2.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.