Dreifacher Kosova sichert wichtigen Auswärtssieg

SC Huglfing 0
FC Penzberg II 3

Tore: 0:1 (46.) Kosova, 0:2 (55.) Kosova, 0:3 (86.) Kosova. Gelb-Rote Karte: Smajilovic (61., Penzberg). Schiedsrichter: Uwe Melzer (SVL Weilheim). Zuschauer: 80.

Sein Team zeigte ihm zufolge eine bärenstarke erste Halbzeit. Immer wieder spielte es sie sich vor das Tor der Penzberger. „Das war sogar noch besser als die Woche zuvor in Mittenwald“, betonte Heichele. Mit dem entscheidenden Unterschied, dass dem SCH dieses Mal kein Treffer gelang. Was sich in der zweiten Halbzeit abspielte ist ihm jedoch ein Rätsel. Nach einem schnellen Gegentor durch den bärenstarken Dreifach-Torschützen Robert Kosova, der nach einem überstandenen Kreuzbandriss immer besser in Fahrt kommt, verlor Huglfing den Faden. Zum Ärger von Heichele. „Keiner hat mehr die Position gehalten – es war plötzlich sehr chaotisch“, sagte er. Die Folge: Zwei weitere Penzberger Tore und eine „aufgrund der schlechten zweiten Halbzeit verdiente Niederlage“.

Eine Sicht der Dinge, wie sie Aidin Smajilovic bestätigt. „Am Ende hätten wir sogar noch höher gewinnen können“, sagte der Co-Trainer der FCP-Reserve. Der Schlüssel zum Erfolg lag seiner Meinung nach in der Hereinnahme von Spielertrainer Mustafa Menzil zum zweiten Spielabschnitt. „Er hat extrem viel Ruhe in unser Spiel gebracht und die Stürmer immer wieder klasse eingesetzt“, lobte er. Dass Smajilovic nach etwas mehr als einer Stunde aufgrund einer äußerst fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung mit Gelb-Rot vom Platz flog, blieb somit nur eine Randnotiz.

By |2018-11-02T12:20:38+00:00November 1st, 2018|2.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.