Die Jugendberichte vom Wochenende 8./9. Oktober!!!!

A-Junioren (U 19), Kreisliga Zugspitze

1. FC Penzberg : 1. SC Gröbenzell 3:1 (1:0)

07.10.2016

Von Beginn an setzte der 1. FC Penzberg die Gäste aus Gröbenzell unter Druck, störte frühzeitig den

Spielaufbau und ließ den Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Einige Torchancen wurden so

erzwungen, konnten aber nicht verwertet werden. Besser machte es in der 23. Spielminute Manuel

Diemb, der mit einem leicht abgefälschten Kopfball die verdiente Führung erzielte. Danach kam

Gröbenzell besser ins Spiel. Hierbei musste Kapitän Marco Wirtl einmal in größter Not retten. In der

zweiten Halbzeit ein umgekehrtes Bild. Der 1. SC Gröbenzell nahm das Heft in die Hand, presste

Penzberg früh in der eigenen Hälfte und erspielte sich dadurch einige Torchancen. Infolge von leichten

Abspielfehlern machte der FC es dem Gegner in dieser Phase sehr leicht. So fiel in der 72.

Spielminute, nach einer Ecke, der verdiente Ausgleich. Beide Teams wollten nun den Sieg. In der

Schlussphase sorgte schließlich Manuel Diemb mit einem Doppelschlag für den FC-Heimsieg. In der

87. Spielminute verwandelte er einen Elfmeter zum 2:1, nachdem Sabir Neziri im Strafraum gefoult

wurde. Kurz vor Spielende erzielte Diemb das 3:1 mit einem gefühlvollen Heber aus 16 Metern ins

lange Eck.

Torschütze: 3 x Manuel Diemb

B-Junioren (U 17), Kreisliga Zugspitze

1. FC Penzberg : 1. SC Gröbenzell 3:2 (1:2)

am 09.10.2016

In einem spannenden Spiel gewann der 1. FC Penzberg gegen den 1. SC Gröbenzell verdient mit 3:2.

Der FC kam gut in die Partie. Andi Franke setzte immer wieder gefährliche Akzente in Richtung Tor

der Gäste. Die Gröbenzeller waren zwar optisch überlegen, jedoch wurden deren Torchancen von der

sicher stehenden Abwehr um Simon Kaerle und Alex Schneeweiss zunichte gemacht. Nach einem

klugen Pass aus dem Mittelfeld konnte sich Andi Franke auf der Außenbahn gegen zwei Abwehrspieler

durchsetzten. Die im Anschluss präzise Hereingabe vollendete Sasa Simic trocken zum 1:0 in der 10.

Spielminute. Vor der Halbzeitpause gelang den Gästen ein Doppelschlag. Binnen einer Minute drehte

der 1. SC Gröbenzell in der 36. und 37. Spielminute das Ergebnis auf 2:1. In dieser Phase hat das

Umschaltspiel beim FC nicht funktioniert. In der 40. Spielminute gab es für den FC, wegen Handspiel,

einen Elfmeter. Der unplatzierte Schuss wurde jedoch vom Gästekeeper Dominik Volke pariert. In der

zweiten Halbzeit duellierten sich beide Mannschaften auf gleicher Augenhöhe. Die besseren

Tormöglichkeiten hatte aber der 1. FC Penzberg durch Andi Franke, Sasa Simic und Kurtar Erdogan.

Schließlich war es wieder Andi Franke, der nach einem Konter Cihan Koyuncu in Szene setzte. Dieser

schob in der 63. Spielminute, aus kurzer Distanz, das Leder zum 2:2 ein. In der Schlussphase stand die

FC-Abwehr tiefer, so dass für die Gäste aus Gröbenzell kein Durchkommen gab. Infolgedessen

erarbeitete sich der FC eine Konterchance nach der anderen. Eine davon nutzte Andi Franke, als er

seinen Gegenspieler aus vollem Lauf überrannte und in der 66. Spielminute das vielumjubelte 3:2

erzielte. Die Gäste versuchten noch einmal mit weiten Bällen für Gefahr zu sorgen, aber letztendlich

gab es bis zum Schlusspfiff kein Durchkommen mehr. So blieb es beim verdienten Sieg für den 1. FC

Penzberg.

Torschützen: 1 x Sasa Simic, 1 x Cihan Koyuncu, 1 x Andi Franke

C-Junioren (U15), Kreisklasse Zugspitze Mitte

1. FC Penzberg : TSV Schäftlarn 1:7 (0:2)

am 08.10.2016

Der 1. FC Penzberg wurde bereits in der ersten Spielminute in der Abwehr düpiert und geriet mit 1:0 in

Rückstand. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit spielte der FC nicht zwingend genug. Dennoch war

es ein Spiel auf das Tor der Gäste. Die zwingenden Möglichkeiten hatte aber der TSV. Eine davon

wurde konsequent im FC-Tor versenkt. In der zweiten Halbzeit kassierte der 1. FC Penzberg gleich

nach dem Anstoß das 3:0. Dem FC mangelte es am Zweikampfverhalten, Bissigkeit sowie an mentaler

Stärke. Durch diese Schwächen hat sich auch der FC an diesem Tage selbst geschlagen. Die Gäste

waren in der zweiten Halbzeit spielbestimmend und kamen ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor.

Die daraus resultierenden Chancen seitens der Gäste wurden zielstrebig und bravouröse verwandelt.

Schlussendlich konnte der TSV Schäftlarn das Ergebnis auf 7:0 erhöhen. Den Ehrentreffer gelang

Florian Wörz durch einen Freistoß.

Torschütze: 1 x Florian Wörz

D1-Junioren (U13), Kreisklasse Zugspitze Mitte

SV Eurasburg-Beuerberg : 1. FC Penzberg 2:2 (1:1)

am 07.10.2016

Der 1. FC Penzberg musste an einem Freitagabend beim SV Eurasburg-Beuerberg antreten. Dieser

erwies sich als ein schwerer Gastgeber. Die um Jürgen Keilwerth gut eingestellte FC-Truppe ließ sich

davon nicht beeindrucken. Bereits in der 7. Spielminute erzielte Leon Meisl, durch einen Freistoß von

Felix Penzkofer aus halblinker Position, das 1:0 für den FC. Nur zwei Minuten später hätte der 1. FC

Penzberg auf 2:0 erhöhen können, doch rettete der Pfosten die Gastgeber. Die Hausherren blieben

trotzdem brandgefährlich und nutzen in der 20. Spielminute eine kleine Unachtsamkeit aus. Diese

führte zu einem Konter und zum 1:1 Ausgleich. Nach dem Pausentee ging der FC sofort wieder in die

Offensive. Georg Off kämpfte sich durch die gegnerische Abwehr und bediente Ugurkan Verep, der in

der 31. Spielminute das 2:1 für den 1. FC Penzberg erzielte. Nach dem Führungstreffer wurde die

Partie etwas ruppiger. Georg Off wurde im Strafraum rüde gefoult. Der daraufhin zugesprochene

Elfmeter für den FC prallte vom Keeper ab, der Nachschuss nur wenige Millimeter am Tor vorbei.

Dem SV Eurasburg-Beuerberg hingegen blieb das Glück hold. In einer hektischen Situation an der

Strafraumgrenze erzielten die Hausherren wie aus dem Nichts in der 44. Spielminute das 2:2. Dies war

zugleich der Endstand in einer hochklassigen Partie. Der schmeichelhafte Punktgewinn für die

Gastgeber schmälerte allerdings in keinster Weise die bisher beste Saisonleistung unserer D1-Junioren.

Torschützen: 1 x Leon Meisl , 1 x Ugurkan Verep

D2-Junioren (U13), Gruppe 01 Zugspitze Mitte

TSV Oberammergau : 1. FC Penzberg II 4:0 (1:0)

am 07.10.2016

Der 1. FC Penzberg, bzw. dessen D2-Junioren sahen sich einem körperlich überlegenen Gegner

gegenüber. Durch spielerische Elemente konnte der FC die erste Halbzeit offen gestalten. Mit

zunehmender Spieldauer geriet jedoch das Passspiel über die Außenspieler in den Hintergrund. Die

Gastgeber ihrerseits erspielten sich gute Möglichkeiten, ausschließlich mit weiten Abschlägen auf ihre

groß gewachsenen Stürmer. Eine dieser Möglichkeiten führte zum 1:0. In der zweiten Halbzeit

kassierte der FC durch einen Fehler im Spielaufbau und nach einem klaren Abseitstor die nächsten

beiden Gegentreffer. Nichtsdestotrotz gab der 1. FC Penzberg nicht auf und versuchte dagegen zu

halten. Leider forcierte der FC das Spiel zu sehr durch die Mitte, wo am Ende des Tages kein

durchkommen war. Mehr als ein Lattentreffer wollte dem FC in der zweiten Halbzeit nicht gelingen.

Zum Ende des Spiels setzten die Gastgeber den Schlusspunkt zum 4:0 Endstand.

Torschütze: –

D3-Junioren (U13), Gruppe 04 Zugspitze Mitte

ISSC Buchhof II n. A. : 1. FC Penzberg III n.A 6:0

am 08.102016

Der Spielbericht lag bis FC-Redaktionsschluss nicht vor.

Torschütze: –

E1-Junioren (U11), Gruppe 05 Zugspitze Mitte VR

1. FC Penzberg : TSV Schäftlarn 2:6 (1:3)

am 09.10.2016

Beim heutigen Heimspiel traf der 1. FC Penzberg auf den TSV Schäftlarn. Leider geriet der 1. FC

Penzberg durch zwei unglückliche Situationen, Pressschlag und abgefälschter Weitschuss, schon früh

in Rückstand. Auch nach dem dritten Gegentreffer ließ sich der FC nicht aus der Ruhe bringen und

rannte unermüdlich auf das TSV-Tor an. In der 19. Spielminute wurde man schließlich durch einen

Treffer von Marco Schmid belohnt. Zur zweiten Halbzeit hat sich der FC viel vorgenommen. In der 35.

Spielminute konnte man, nach einem Freistoßtreffer von Luis Meisl, auf 2:3 verkürzen. Infolgedessen

drückte der FC auf den Ausgleich, jedoch brachten kleine Unsicherheiten die Gäste endgültig auf die

Siegerstraße. Demzufolge endete die Partie mit 2:6 für den TSV Schäftlarn. Trotzalledem kann man

mit der Leistung zufrieden sein.

Torschützen: 1 x Marco Schmid, 1 x Luis Meisl

E2-Junioren (U11), Gruppe 09 Zugspitze Mitte VR

1. FC Penzberg II : TSV 1865 Murnau IV 2:5 (2:1)

am 09.10.2016

Die Kicker vom 1. FC Penzberg konnten ihre gute Leistung aus dem vorherigen Auswärtsspiel in der

ersten Halbzeit gut weiterführen. Die 2:1 Führung zur Halbzeit, nach Toren von Tom Habeck, war

verheißungsvoll. Nach der Halbzeit konnten die FC-Kicker allerdings die Leistung nicht weiter

abrufen und so wurde das Spiel mit 2:5 leider verloren

Torschütze: 2 x Tom Habeck

F1-Junioren (U9), Gruppe 06 Zugspitze Mitte VR

TSV Benediktbeuern : 1. FC Penzberg 15:1 ( 6:1)

am 08.10.2016

Abschließend konnte nicht geklärt werden, ob es an den Anreisestrapazen oder an der ungewohnten

Anstoßzeit geschuldet war, aber offensichtlich war der Biorhythmus der Penzberger empfindlich

beeinträchtigt. Als Folge dessen gab es eine deftige Niederlage beim TSV Benediktbeuern. Die

Gastgeber waren in allen Belangen überlegen und nutzten dabei die anfängliche Tiefschlafphase der

Gäste zu einer deutlichen Führung. Dem 1. FC Penzberg war lediglich ein Treffer vergönnt, den Moritz

Paulke in der 15. Spielminute erzielen konnte. Dem Pausenstand von 6:1 folgten im Laufe der zweiten

Spielhälfte weitere Treffer der Gastgeber zum Endstand von 15:1. Auf Seiten des 1. FC Penzberg

konnte lediglich der Torhüter, Tim Hickl, durch mehrere Glanzparaden sich auszeichnen. Für diese

Leistung gab es auch nach Ablauf der Spielzeit ein verdientes Lob von dem Trainergespann des TSV

Benediktbeuern.

Torschütze: 1 x Moritz Paulke

F2-Junioren (U9), Gruppe 11 Mitte

SV Bernried II : 1. FC Penzberg II 5:4

am 08.10.2016

Der Spielbericht lag bis FC-Redaktionsschluss nicht vor.

Torschütze: k. A.

Logo inkl www.

 

By |2016-10-11T07:12:35+00:00Oktober 11th, 2016|Jugend|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.