Bericht des erneut erfolgreichen Jugendcamps 2014 des 1.FC Penzberg

Die Jugendabteilung des 1. FC Penzberg veranstaltete vom 12.09.2014 bis 14.09.2014, zum vierten Mal im Nonnenwaldstadion, ihr Fußballcamp.

Die Anmeldungen für das Fußballcamp für Mädchen und Jungen reichten von Penzberg und Umgebung bis nach Unterhaching, Germering und Garmisch-Partenkirchen. Knapp 50 Kinder, ausgestattet mit eigenen Trikots und Fußbällen, haben in drei Tagen unter fachkundiger Anleitung von insgesamt 13 Trainern des 1. FC Penzberg trainiert. Am Freitag wurden vier Trainingseinheiten von jeweils 25 Minuten abgehalten. Am Samstag und Sonntag waren es pro Tag acht Trainingseinheiten von jeweils 25 Minuten. Nachdem das Wetter trotz schlechter Vorhersage mitspielte und es zu keinen Regengüssen kam, hatten die Mädchen und Jungs einen großen Spaß im Fußballcamp. Am Samstag und Sonntag war mittags für das leibliche warme Wohl gesorgt, so dass nachmittags die nächsten Trainingseinheiten wieder gestärkt absolviert werden konnten. Von Torschuss-, Pass-, Koordinations- und Technikübungen sowie Spielformen, Dribblings und Spiel auf die Tore war alles geboten, was das Fußballerherz höherschlagen lässt. Zum Abschluss des Fußballcamps wurden noch die Elfer- und Jonglierkönige gekürt. Elferkönig wurde Luca Kurtz und Jonglierkönig Tobias Wieczorek mit sage und schreibe 84 Anschlägen.
Der 1. FC Penzberg und dessen Jugendabteilung um Wolfgang Tiedt (Jugendleiter), Marcus Husenbeth (stellv. Jugendleiter) und Jürgen Keilwerth (sportlicher Leiter Jugend) bedanken sich ausdrücklich bei den zahlreichen Helfern, die für ein hervorragendes Gelingen des Fuß-ballcamps und dessen Organisation gesorgt haben. Ohne die fleißigen Hände der Helfer würde sich so ein Event nicht auf die Beine stellen lassen.

DSCF3751

DSCF3747

DSCF3721

DSCF3714

DSCF3720

DSCF3743

DSCF3752

DSCF3740

fcheader

By |2014-09-24T13:21:21+00:00September 24th, 2014|Jugend|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.