Auswärtspunkt bei Kosova – Kalus trifft auch als Sechser

Kalus-Treffer reicht nicht zum Sieg beim FC Kosova

Penzbergs Erfolgsserie endet

Nach drei Erfolgen am Stück endete die Siegesserie des FC Penzberg. Beim FC Kosova München musste sich die Elf von Coach Martin Wagner mit einem 1:1 (0:0) begnügen.

Penzberg – „Die Partie war hart umkämpft“, berichtete Wagner. „Am Ende war es ein gerechtes Ergebnis“, urteilte der neue FCP-Coach, der mit dem Remis gegen den Aufsteiger gut leben konnte. „Ich bin nicht unzufrieden. Kosova ist ein starker Gegner, da werden auch noch andere Federn lassen.“

Wagner musste sein Team im Vergleich zur Vorwoche umstellen musste. Maximilian Kalus und Maximilian Panholzer bildeten die neue Doppelsechs. „Beide haben ihre Aufgabe sehr gut gemacht“, lobte Wagner. Kalus und Samir Neziri vergaben in der Anfangsphase auch gleich zwei gute Möglichkeiten für die Penzberger. In der Folge lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch mit nur wenigen Torchancen. FCP-Oldie Christian Vogel, der den verletzten Stammkeeper David Salcher vertrat, bekam kaum Gelegenheit, sich auszuzeichnen.

Kurz nach dem Wechsel ließ Hannes Huber seine Klasse aufblitzen. Sein kurz ausgeführter Freistoß landete bei Kalus, der zum 1:0 einschoss (55.). Die Freude über die Führung währte aber nicht lange. Der Unparteiische entschied nach einem Zweikampf von Panholzer gegen einen Münchener, bei dem Letzterer zu Fall kam, auf Elfmeter. „Beide waren Schulter an Schulter, den muss man nicht unbedingt geben“, grummelte Wagner. Daniel Zielinski war’s egal, er verwandelte den Strafstoß zum 1:1 (58.). In der Schlussphase hofften die Penzberger nach einer ähnlichen Aktion, bei der Huber zu Boden ging, vergeblich auf einen Elfmeterpfiff. „Das war eine 50:50-Entscheidung“, so Wagner. Für Huber war es ein klarer Elfmeter, was er lautstark monierte und ihm Gelb-Rot bescherte (87.). Durch das Remis verteidigte der FC Platz zwei.

FC Kosova München – FC Penzberg 1:1

FC Penzberg: Vogel – Wiedenhofer, Samir Neziri, Huber, Panholzer, M. Kalus, Wirtl, Poplacean (79. Sabir Neziri), Buchner, Krämer (88. Oberpriller), Hiry (67. Lajqi). Tore: 0:1 (55.) M. Kalus, 1:1 (58.) Zielinski (Foulelfmeter). Gelb-rote Karte: Penzberg: Huber (87.). Schiedsrichter: Michael Kaiser (SV Laufen). Zuschauer: 120.

By |2019-09-30T17:08:29+02:00September 30th, 2019|1.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.