5:1 – 1.FC Penzberg siegt im Aufsteigerduell!!

Einen erfolgreichen Start in die Englische Woche mit drei Spielen innerhalb von sechs tagen legte der FC Penzberg hin. Im Aufsteigerduell bei FCK Schlehdorf siegten die Mannen von Trainer Andreas Brunner ungefährdet mit 5:1 (3:0). „Die Anfangsphase war gut, danach haben wird das Ergebnis verwaltet“, urteilte Brunner nach dem Spiel, in das sein Team einen Start nach Maß hinlegte.

Gleich die erste Möglichkeit nutzte Sepp Siegert jun. zur Führung. Gegen sein Solo und den anschließenden Flachschuss zum 1:0 war kein Kraut gewachsen (7.). Wenig später war sein Sturmkollege Franz Fischer zur Stelle, der auf 2:0 erhöhte (13.). Als dann auch noch Leo Vocaj den Schlehdorfer Schlussmann Florian Lantenhammer mit einem Schlenzer ins kurze Eck überraschte und auf 3:0 erhöhte (20.) bahnte sich für die Hausherren ein Debakel an.

Nach einer weiteren Möglichkeit von Samir Azizi, der aus 17 Metern knapp verzog (27.), schalteten die Gäste jedoch einen Gang zurück. Schlehdorf, das bis dahin kaum über die Mittellinie gekommen war, sorgte so durch einen Schuss von Simon Lantenhammer für etwas Gefahr (33.). Christian Vogel, der erstmals das Penzberg Gehäuse hütete, brauchte aber nicht einzugreifen.

Kurz vor dem Wechsel zogen die Penzberger die Zügel wieder an. Vocaj wurde in aussichtsreicher Position direkt vor dem Tor in letzter Sekunde geblockt (41.), kurz danach produzierten die Hausherren fast ein Eigentor (45.). Der Ball sprang vom Pfosten in die Arme des FCK-Torhüters.

Nach der Pause passierte zunächst nur wenig. Nur das harte Einsteigen von hinten von Schlehdorfs Philipp Jocher (59.) sorgte für Aufregung. Der gute Unparteiische ließ die -durchaus mögliche- rote Karte aber stecken und beließ es bei Gelb. Das schludrige Spiel der Gäste bestrafte schließlich Schlehdorfs Matthias Leiß (68.) mit dem 3:1. Das war es dann aber mit gefährlichen Aktionen der Hausherren. In der Schlussphase waren wieder die Penzberger am Drücker.

Mit zwei sehenswerten Treffern -erst lupfte Fischer nach Zuspiel von Vocaj den Ball über den Torhüter (81.), dann versenkte Azizi die Kugel aus spitzem Winkel genau ins Kreuzeck (90.) – baute der FCP den Vorsprung weiter aus. „Insgesamt war ich schon zufrieden. Wenn wir Druck gemacht haben, bekam Schlehdorf sofort Probleme“, so Brunner.

quelle Penzberger Merkur

 

fc-logo

By | 2015-09-28T10:06:49+00:00 September 28th, 2015|1.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment