1.Platz beim G-Junioren Hallenturnier des DJK Penzberg, ohne Gegentor!

Am 04.03.2018  richtete der DJK Penzberg  in der Wellenbadturnhalle  ein  G-Junioren-Hallenturnier aus. Die G1-Jugend des 1.FC Penzberg konnte das Turnier, ohne ein Gegentor zu kassieren, mit dem 1.Platz  beenden.  Das erste Spiel gewann der 1.FC Penzberg gegen den  FC Kochelsee-Schlehdorf  mit 5:0. Im zweiten Spiel trafen die Mannschaft des 1.FC Penzberg auf den Gastgeber DJK Penzberg und mußten sich mit  4:0 geschlagen geben. Im dritten Spiel gegen TSV Königsdorf fiel das letzte Tor für den 1.FC Penzberg in der letzten Sekunde, und das Spiel endete mit einem 4:0. Auch der SV Eurasburg-Beuerberg (die bis dahin mit dem 1.FC Penzberg punktgleich waren) konnte die Mannschaft vom  1.FC Penzberg nicht aufhalten, und sie  gewannen das Spiel mit  2:0. Somit konnte das letzte Spiel gegen den ESV Penzberg etwas entspannt angegangen werden, natürlich war die Mannschaft motiviert auch dieses Spiel zu gewinnen. Das 1:0 war ein Eigentor des ESV Penzberg, das 2:0 fiel in der 9. Minute für den 1.FC Penzberg durch Marco Lichtenegger, der in diesem Turnier für 8 der insgesamt 17 erzielten Tore des 1.FC Penzberg   sorgte. 

 

1.Spiel: 1.FC Penzberg – FC Kochelsee-Schlehdorf  (5:0)

Torschützen: 2x Ferdinand Seifert, 3x Marco Lichtenegger

 

2.Spiel: DJK Penzberg – 1.FC Penzberg (0:4)

Torschützen: 1x Ferdinand Seifert, 2x Julius Melzer,

                      1x Jonatan Ciazynski

 

3.Spiel: TSV Königsdorf – 1.FC Penzberg (0:4)

Torschützen: 1x Jonatan Ciazynski, 1x Max Scheffauer,

                        2x Marco Lichtgenegger

 

4.Spiel: 1.FC Penzberg – SV Eurasburg-Beuerberg (2:0)

Torschützen: 2x Marco Lichtenegger

 

5.Spiel: ESV Penzberg – 1.FC Penzberg (0:2)

Toschützen: 1x Eigentor ESV Penzberg, 1x Marco Lichtenegger 

Autor: Sandra Orlandi

By |2018-03-07T10:58:08+00:00März 7th, 2018|G-Jugend, Jugend|0 Comments

Leave A Comment

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, nutzt diese Seite Cookies und Dienste von Dritten. Mehr Infos unter Datenschutz Ok, verstanden.