1.FC Penzberg verliert trotz starker Leistung in Hausham

1.FC Penzberg – Ein sehenswertes und abwechslungsreiches Kreisligaspiel boten der FC Penzberg und die gastgebende SG Hausham. Aus dem erhofften Punktgewinn wurde es für den Aufsteiger aber nichts. Der FCP musste sich denkbar knapp mit 2:3 (1:2) geschlagen geben.

„Beide Teams boten richtig guten Fußball“, sagte der sportliche Leiter des FCP, Sepp Siegert.

„Ein Punkt wäre verdient gewesen.“ Mit einer konsequenteren Chancenverwertung hätten die Penzberger sogar als Sieger vom Platz gehen können. „So ist das halt, wenn man die Tore nicht macht“, sagte Siegert. Die Penzberger starteten bei den bis dahin zu Hause noch sieglosen Haushamern druckvoll. Samir Azizi und Sepp Siegert jun. hatten gute Möglichkeiten. Mit einem Strafstoß traf Haushams Tachsin Chraloglu zum 1:0 (8.). Das Foul von Almir Telalagic an Chraloglu „war aber außerhalb des Strafraums“, sagte Siegert. In der Folge lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch Schließlich war erneut Chraloglu zur Stelle und traf zum 2:0 (35.). „Davor wurde ein Foul nicht gepfiffen“, ärgerte sich Siegert erneut über den Schiedsrichter. Wenig später gelang Penzbergs Franz Fischer nach Vorarbeit von Leo Vocaj das 1:2 (38.).

Nach dem Wechsel stellte Josef Sontheim nach Abstimmungsproblemen der Gäste mit dem 3:1 (48.) den alten Abstand her. Der FCP gab sich nicht geschlagen. Berat Saiti gelang das 2:3 (80.). Danach scheiterten Saiti und Anastasios Fytanidis am starken Benendikt Holzner im SG-Tor, was die zweite Auswärtsniederlage der Penzberger besiegelt.

quelle Fußball vor Ort

By | 2015-09-21T15:55:21+00:00 September 21st, 2015|1.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment