1.FC Penzberg setzt sich nach Arbeitssieg gegen die WSV U`ammergau an die Tabellenspitze

Arbeitssieg gegen kampfstarke Unterammergauer

Extrem erleichtert fühlte sich der Trainer der Penzberger, Guido Herberth, nach dem 1:0 Sieg am späten Dienstagabend.
81 Minuten fand seine Mannschaft keine Mittel gegen die extrem bissigen und kampfstarken Ammertaler.
Doch im entscheidenden Moment setzte sich die Klasse eben doch durch und Jan Harvanka köpfte zum Siegtreffer ein. Zuvor verlängerte Maxi Kalus eine Flanke direkt auf Harvanka.
Nachdem die erste Halbzeit zu keinem befriedigenden Ziel führte, stellte Herberth die Taktik auf Kurzpassspiel um. Somit dominierten die Penzberger Halbzeit zwei und der Gegner zog sich weiter zurück, während er auf Fehler der Penzberger lauerte.
So kam die WSV zu zwei guten Chancen in den Minuten 60 und 73.
Schlussendlich wurde der Sturmlauf der Penzberger aber belohnt und der Trainer „war einfach nur froh, dass wir gewonnen haben…“ (A.Popp)

fcheader

By | 2014-08-21T12:11:41+00:00 August 21st, 2014|1.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment