1.FC Penzberg punktet beim Ligaprimus

Kalus trifft für die Brunner-Elf

1.FC Penzberg – Fünf Spiele, fünf Siege – die Bilanz der DJK Waldram auf heimischem Platz war bislang makellos. Der FC Penzberg schaffte es nun, dem Tabellenführer zumindest einen Punkt abzuknöpfen.

Am Samstag erreichte die Elf von Trainer Andreas Brunner ein 1:1 (1:1)-Unentschieden. „Damit können wir zufrieden sein, und wir sind es auch“, sagte Sepp Siegert, der Sportliche Leiter der Penzberger.

Das Ergebnis war ihm zufolge letztlich leistungsgerecht, auch wenn die Penzberger bei etwas besserer Chancenauswertung sogar gewinnen hätten können. Beim FCP war laut Siegert „eine gewisse Nervosität zu spüren“. Die Waldramer waren mit gehörigem Respekt gegenüber den Penzbergern in die Partie gegangen und daher defensiv ausgerichtet.

Das erste Tor schossen die Gäste: Nach schönem Doppelpass mit Franz Fischer erzielte Maximilian Kalus das 1:0 (22.). Im Anschluss an eine Ecke gelang den Waldramern aus dem Gewühl heraus der 1:1-Ausgleich (35.). Der Treffer fiel aus Penzberger Sicht „ein bisserl unglücklich“, sagte Siegert. Ärgerlich für den FCP war obendrein der Umstand, dass Franz Fischer und Samir Azizi jeweils in aussichtsreicher Position scheiterten. In der zweiten Hälfte hatte Leonardo Vocaj mit einem Pfostenschuss Pech. Eine weitere große Chance durch Fischer blieb ebenfalls ungenutzt. Die Waldramer hatten auch einige Möglichkeiten. Die beste vergab Aktivposten Marley Amanquah (früher BCF Wolfratshausen), den Sepp Siegert jun. – diesmal in der Verteidigung eingesetzt – ansonsten gut im Griff hatte.

Quelle:  Fussball Vorort

fc-logo

By | 2015-10-27T14:14:56+00:00 Oktober 27th, 2015|1.Mannschaft, Senioren|0 Comments

Leave A Comment