1. FC Penzberg gewinnt Spitzenspiel gegen den FC Kochelsee/Schlehdorf

Am heutigen Sonntag konnte der 1. FC Penzberg einen wichtigen Schritt Richtung Aufstieg machen.

Das Debut des neuen Trainers, Andreas Brunner, gelang und der Tabellenführer setzte sich mit 4:1 gegen den Verfolger durch.

Die Spielanteile waren, wie zumeist, auf Penzberger Seite. Zweimal rettete die Latte in der Anfangsphase für die Gäste und ein Kopfball durch Matthias Herberth wurde durch den Gästekeeper glänzend pariert.

Bis zur Halbzeit blieb das Spiel trotz drückender Überlegenheit torlos. Der Gast blieb aber durch starke Konter gefährlich.

Nach Wiederanpfiff spielten die Penzberger weiter auf ein Tor, ehe in der 57. Minute die kalte Dusche stattfand. Aus einer Standardsituation fiel das 0:1 für die SV Kochelsee/Schlehdorf.

Aber nur kurze Zeit später schlugen die Penzberger zurück. Zwei berechtigte Elfmeter verwandelte Maxi Kalus (66. und 69.).

Als in der 77. Minute der Gast eine Gelb-Rote Karte erhielt und drei Minuten später Franz Fischer zum 3:1 einnetzte, war der Sieg eingefahren.

Musa Menzil erzielte in der 85. Minute, nach toller Vorarbeit von Marco Hiry, das 4:1 durch einen gefühlvollen Schuss in den Winkel.

Die Gelb-Rote Karte für Franz Fischer fiel nicht mehr ins Gewicht.

Die Begegnung wurde einem Spitzenspiel gerecht, auch die Kulisse von 350 Zuschauern.

„erstellt A.Popp“

DSCF4180 DSCF4181 DSCF4182 DSCF4191

FCPenzbergHead-1024x207

 

By | 2015-04-20T06:36:02+00:00 April 19th, 2015|1.Mannschaft|0 Comments

Leave A Comment